Physiokey


Physiokey - Eine Stimulation Ihrer natürlichen Abwehrkräfte.

 

Der Physiokey stimuliert durch biofeedbackgesteuerte Impulse die Selbstregulationsmechanismen des Körpers und zeigt ihm, durch Einwirkung auf das vegetative Nervensystem, den Weg zur Selbstheilung.

 

 

Das Gerät kann bei Patienten aller Altersgruppen und bei unterschiedlichsten Beschwerdebildern verwendet werden. Der Physiokey ist in der Lage, Spannungen in der Muskulatur zu reduzieren und Weichteilschwellungen zu mindern.


Funktionsprinzip:

 

Die adaptiv-regulative Wirkung des Physiokey lässt sich wie folgt erklären:

 

Er misst stetig den Haut- und Gewebewiderstand und passt jeden abgegebenen Impuls an die individuelle, aktuell gegebene Körpersituation an.

Die Art und Dauer der Anwendung bestimmt dabei der Patient.

 

Das vegetative Nervensystem und die körpereigenen Anpassungs- und Regulationsvorgänge werden durch die Behandlung beeinflusst; dadurch werden die Abwehrkräfte gestärkt und der Köper bei der Selbstheilung unterstützt.

 

 

Ein Großteil der Patienten (80 %) berichtet nach der Behandlung von einer deutlich spürbaren Veränderung seiner Beschwerden. Unter anderem spüren sie einen verbesserten Spannungszustand von Muskeln; außerdem konnte bei einer Vielzahl von Patienten ein rascher Rückgang von Weichteilschwellungen beobachtet werden. Durch die spezielle Impulstechnik wird die Lymphflüssigkeit vermutlich schneller abtransportiert.



 

1.     Impulsabgabe: Sobald der Physiokey die Haut berührt, beginnt er mit der Abgabe der Impulse.

 

2.     Impulsaufnahme: Dieser Impuls dringt nur um wenige Zehntel Millimeter in die Haut ein. Dort wird dieser Stimulus von Rezeptoren verarbeitet.

 

3.     Impulsweiterleitung: Nachdem der Körper den Impuls aufgenommen hat, leitet er die enthaltenen Informationen an die spinale und neurohumorale Ebene weiter.

 

 

4.     Impulsauswertung und -anpassung: Die „Antwort“ des Körpers auf den Impuls kann in Form von veränderten Gewebedämpfungseigenschaften gemessen werden. Dies tut der Physiokey innerhalb von wenigen Mikrosekunden (das entspricht einem Millionstel einer Sekunde!); der nächste abgegebene Impuls wird bereits an diese „Körperantwort“ angepasst.


Indikationen:

 

·       Schmerzen aller Art

·       Verletzungen, vor und nach Operationen

·       Erkrankungen des Bewegungsapparates (Weichteilverletzungen, Schmerzen von Gelenken, Bändern, Muskeln, Wirbelsäule, u.v.m.)

·       Erkrankungen des Nervensystems (Neuralgien, Phantomschmerzen, Taubheitsgefühle)

·       Erkrankungen der Atemwege (Asthma, Bronchitis)

·       Erkrankungen des Verdauungsapparates

·       Erkrankungen des Urogenitaltraktes (Fertilitätsstörungen, Reizblase, u.v.m.)

·       Stoffwechselstörungen

·       Hormonelle Störungen

·       Infektanfälligkeit 

·       Narbenentstörung


Psychosomatische Störungen

Die jahrzehntelange Erfahrung hat gezeigt, dass auch länger bestehende Beschwerden, die bisher auf keine Therapie ansprachen, gut mit dem Physiokey zu beeinflussen sind.

  

Physiokey wurde dafür entwickelt um körpereigene Funktionen zu verbessern bzw. zu stimulieren.

 

Bei mir kommt das Gerät auf Wunsch und bei Bedarf zum Einsatz.

Natürlich ist auch jederzeit eine separate Elektrotherapie möglich, die kann zwischen 30-60 Minuten dauern

In den meisten Fällen bietet sich jedoch eine Kombination aus Myoreflextherapie und Physiokey Therapie an.