Die alternative Schmerzlinderung


Ich bin Cornelia Lüthi,

 

 

ihre Myoreflextherapeutin, 

Fachkompetenz in Naturheilkunde und ausgebildete Pflegefachfrau.

Myoreflextherapeuting - Cornelia Lüthi



Behandlung Bandscheibenvorfall

Was ist Myoreflextherapie?

Die Myoreflextherapie löst unmittelbar die zu hohe Grundspannung im Muskel und Muskelsystem. Dies führt in den meisten Fällen zur sofortigen Entlastung und Schmerzlinderung in Gelenken und Weichteilstrukturen (Bänder-, Sehnen-, Bindegewebe).                       



Wie erreicht man das?

Mit meiner Myoreflextherapie löse ich die verkürzten Muskeln und Faszien (Bindegewebe). In dem ich die Muskel-Sehnenansätze korrekt palpiere (Druckpunktstimulation). Was in den meisten Fällen zu einer sofortigen Schmerzlinderung führt.                         

Behandlung Migräne


Hexenschuss

Für wen ist meine Myoreflextherapie geeignet?

Für alle unter chronischen und akuten Schmerzen leidenden Menschen, also Erwachsene, Kinder und Säuglinge.

Auch emotionale Belastungen, wie z.B. Burnout und Depressionen können meistens erfolgreich behandelt werden.

Bei ADHS Kinder habe ich schon gute Erfolge erzielt. Sie wurden ruhiger und können mit ihrer Situation besser umgehen.


           Sie können auch früher kommen ;-)


Mein Honorar für Erwachsene beträgt CHF 110.00 pro Stunde,

für Lehrlinge/Studenten CHF 60 pro Stunde,

für Kinder CHF 30.00 pro Behandlung (bis 16 Jahren).

 

Sie bezahlen es aus Ihrer eigenen, persönlichen Gesundheitskasse (ohne Unterstützung der Krankenkasse).


Kundenstimmen:

 

Myoreflextherapie und der unglaubliche Einfluss auf die Kraftübertragung beim Radfahren

 

Vor etwa 4 Jahren habe ich mir zur Messung der Kraftübertragung beim Radfahren Powerwattpedalen (Krafübertragungsmesser) gekauft. Nach der Installation freute ich mich natürlich auf die erste Ausfahrt und  danach auf die Auswertung. Erstaunlich meine Kraftübertragungsverhältnis links/rechts war 50:50 nach einer zwei stündigen Ausfahrt. War dies wirklich möglich? Ich bezweifelte dies und fragte sogar beim Hersteller der Pedalen nach. Dieser bestätigte mir jedoch, dass dies ab und zu gebe. Aber meistens gibt es schon eine Differenz zwischen dem rechten und linken Bein. Also war ich gespannt auf meine zweite Ausfahrt. Unglaublich wieder 50:50.

 

Was hat dies nun aber zu tun mit der Myoreflextherapie? 

 

Leider hatte ich in den zwei letzten Jahren Problem mit meinen beiden Knien. Scheinbar habe ich unter meinen Kniescheiben nicht mehr genügend Knorpel, welche die Schmerzen verursachten. Mit Tabletten sollte dies besser werden. Leider ohne Erfolg. Radfahren ging noch mit Schmerzen, Joggen gar nicht mehr. Aber druch die Schmerzen hatte sich das Verhältnis der Kraftübertragung auf die Pedalen von 50:50 zu ca. 47:53 % verändert. Nach zwei Jahren schmerzen wurde ich von meiner Frau auf die Myoreflextherapie von Frau Cornelia Lüthi aufmerksam. Ich vereinbarte einen Termin bei Ihr und hatte bald meine erste Therapiesession. Die Schmerzen gingen massiv zurück und beim Radfahren hatte ich fast keine Schmerzen mehr. Aber was noch viel unglaublicher war, ich hatte plötzlich wieder eine Kraftübertragungsverhältnis von 50:50 und dies nach nur einer Therapiestunde und da nicht nur bei einer Ausfahrt, sondern gleich bei mehreren. Frau Cornelia Lüthi hat also mein Ungleichgewicht nach nur einer Therapiestunden wieder ins Lot gebracht. Danke Cornelia!

 

Dezember 2020 O.H.